Hilfe für Balkan-Flutopfer

Sicher habt ihr mitbekommen, dass auf dem Balkan eine Jahrhundertflut wütet. Viele Menschen haben alles verloren – bis auf das, was sie vielleicht noch schnell in die Hosentaschen packen konnten. Den Bauern wurden die Felder weggespült, Häuser sind nicht mehr bewohnbar. Die Lage ist katastrophal. Es fehlt vor allem an Nahrung und Hygieneartikeln.

Um den Menschen möglichst schnell und direkt zu helfen, bringt die serbisch-orthodoxe Kirche in Nürnberg Hilfsgüter nach Serbien und Bosnien. Diana, deren Familie zum Teil noch in Bosnien lebt, hat organisiert, dass ihr Arbeitgeber in Würzburg gesammelte Sachspenden nach Nürnberg bringt – und bittet dringend um Unterstützung, am besten in Form von Sachspenden.

Wer helfen will, kann die Sachen von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr beim Mainfranken Reinigungsdienst, Haugerring 8, 97070 Würzburg abgeben. Oder direkt in Nürnberg bei Liegat Logistik, Lager in der Nimrodstraße 25, 90411 Nürnberg (von 17 bis 22 Uhr).

Was gebraucht wird: Windeln, Spielzeug, Zahnpasta, Zahnbürsten, Toilettenpapier, Duschgel und andere Hygieneartikel, Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe. Außerdem fehlt es an Nahrung – vor allem für Kleinkinder und Babys, aber auch Tiernahrung.

Noch ein Tipp: Wenn man die Sachen – z.B. mit einem Edding – mit einem „H“ für „humanitär“ kennzeichnet, können sie nicht weiterverkauft werden!

Autor: Admin

Studentische Kindertagesstätte e.V.

Kommentare sind geschlossen.