Weihnachtstraditionen

Die meisten Familientraditionen entwickeln sich irgendwie von selbst. So ist es auch mit unserer Kita-Weihnachtsfeier. Seit ein paar Jahren gehört ein von den Kindern selbst erfundenes Theaterstück einfach dazu. Genau wie ein Fingerspiel, bei dem auch die Krippenkinder mitmachen, und eine – jedes Jahr wieder völlig spontan anberaumte – Gesangseinlage der Schulkinder.

Dieses Jahr haben die Kindergartenkinder uns eine Geschichte vorgespielt, deren Handlung für unsere degenerierten Erwachsenengehirne eine ganz schöne Herausforderung war. Irgendwie ging es um Tiger, Drachen, Spidermänner und Weihnachtsplätzchen. Aber man muss ja nicht immer alles verstehen. Und den Kindern war das sowieso egal. Hauptsache, sie durften sich verkleiden und am Ende die gestohlenen – oder doch nicht gestohlenen? – Plätzchen aufessen. Stolz waren sie natürlich auch auf ihr Werk und auf ihren Auftritt. Und darauf, dass sie die Eltern zum Schluss noch mit selbst gefärbten Kerzen und selbst verzierten Kuchen beschenken konnten.

Danke ans Team für die Gestaltung der schönen Feier!

Autor: Admin

Studentische Kindertagesstätte e.V.

Kommentare sind geschlossen.